THEMA VERÄNDERUNG

Transformation ist nötig und möglich

„Nichts ist stabiler als die Veränderung“

Diesen Satz haben wir oft in Management-Lehrbüchern gelesen. Seit März 2020 ist es für die meisten Menschen, Unternehmen und Organisationen unvermeidbare Realität geworden.

Veränderungsprozesse oder Krisenmanagement bewusst zu steuern und umzusetzen – und nicht dem Zufall zu überlassen – ist aktueller denn je. Egal ob es eine persönliche Veränderung oder eine Transformation im Unternehmen ist.

Ein zentraler Erfolgsfaktor ist, die Mitarbeiter und Führungskräfte für die Notwendigkeit zur Veränderung zu sensibilisieren und die Dringlichkeit und den Sinn zu vermitteln.

Wie sieht es aber mit den Emotionen der Betroffenen aus? Welche Befürchtungen, Wünsche und Bedürfnisse haben sie?

Wenn diese Gefühle nicht offen benannt und bearbeitet, sondern unterdrückt werden, entsteht Widerstand – ein unterschwelliger Widerstand, der immer zäher wird und den Change Prozess sabotiert oder sogar vollständig blockiert.

Spannend ist es, dass die Theorie des „Change Managements“ und das Wissen über die Veränderungsdynamik überall bekannt ist und trotzdem nicht umgesetzt oder beachtet wird. Wieso? Weil es in vielen Unternehmen und Organisationen noch immer darum geht, Macht- und Ablenkungs-Strategien zu fahren oder Intransparenz zu säen. Nach dem Motto: „Teile und herrsche!“

Transformation gelingt in der neuen Arbeitswelt, wenn alle mitgehen und ihre Kreativität und ihr Potential einsetzen können. Sicher bleiben strategische Entscheidungen und Verantwortungen – je nach Unternehmensführung – bei den Entscheidern. Gleichzeitig können alle involviert und die Expertise von allen genutzt werden. Ich kann als Geschäftsführer*in nicht mehr alles im Blick haben.

Für Unternehmen und Organisationen ist Veränderung unvermeidbare Realität

Die 7 Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Transformation:

]

Klares Bild der Zukunft schaffen: Wo geht die Reise hin? Wieso sollten wir uns bewegen? Was ist danach anders? Was ist der Sinn der Veränderung?

]

Kommunikation in Form von Dialog und in unterschiedlichen Formaten – Immer wieder informieren!

]

Beteiligung der Mitarbeiter*innen am Kreieren der neuen Zukunft

]

(Kleine) Erfolge feiern, positive Entwicklungen sichtbar machen

]

Vergangenheit würdigen – was waren unsere Highlights?

]

Lernklima schaffen – Feedback geben in alle Richtungen – das ganze Unternehmen/Organisation durch alle Hierarchieebenen hindurch darf sich als lernend wahrnehmen und bei Bedarf Kurskorrekturen umsetzen

]

Widerstand wahrnehmen und ‚besprechbar’ machen

Besuchen Sie meinen Blog

Hier finden Sie wertvolle Informationen und viele Tipps zu meinen Trainings- und Coachingthemen.

Interesse geweckt?

Dann informieren Sie sich gerne unter 0170-4729783, schicke eine Mail an tb@tiziana-bruno.com oder klicken Sie hier.