ONLINE-TRAINING

Virtuelle Trainings –
als neues und wirksames Trainingsformat

Remote und gleichzeitig Nähe schaffen

Nachdem mir Anfang 2020 klar wurde, dass in diesem Jahr Präsenz-Trainings kaum statt finden werden und das digitale Zeitalter definitiv angefangen hat – ob ich will oder nicht – habe ich mich zur Online-Trainerin qualifizieren lassen. Inzwischen habe ich zahlreiche Online-Trainings durchgeführt und festgestellt, dass folgende Qualitätsmerkmale mein Online-Training zu einem nachhaltigen Lernerlebnis machen:

Starke Kamera-Präsenz

Als ausgebildete Schauspielerin habe ich vor der Kamera die nötige Online-Präsenz, ein direktes Sendebewusstsein und einen lebendigen Ausdruck. Meine wohlklingende Sprecher-Stimme und die gute Beleuchtung unterstreichen die Inhalte und die Teilnehmer*innen bleiben aufmerksam.

Viel Interaktion und wenig Theorie

Trainer, die längere Monologe halten, haben keine Chance, denn das naheliegende Smartphone liegt verführerisch auf dem Tisch und sendet Signale. Kurze und knackige theoretische Inhalte sind im Online-Training also gefragt.

Breakout-Sessions als Methoden-Mix

Die Teilnehmer*innen können immer wieder in Kleingruppen diskutieren und Ergebnisse zu Fragestellungen gemeinsam entwickeln. Diese Sequenzen sind sehr produktiv, gleichzeitig entspannend und fördern den informellen Austausch.

Praxis-Simulationen sind gut übertragbar

Das Feedback meiner Teilnehmer*innen ist, dass die Rollenspiele im Online-Training viel angenehmer sind: sie haben das Gefühl, geschützt zu sein, da sie vor dem Bildschirm die nötige Distanz haben, um sich zu zeigen und Feedback anzunehmen. Key-Learnings können wunderbar abgeleitet werden.

Umgang mit Unerwartetem

Ruhig bleiben bei technischen Hürden und immer wieder neue Wege ausprobieren ist für mich als Improvisations-Theater-Expertin selbstverständlich.

Tiziana Bruno vor dem Laptop beim Online-Training

Online-Training

Diese Seminare biete ich an:

> RHETORIK ONLINE – WIRKUNGSVOLL SPRECHEN UND ÜBERZEUGEN AM BILDSCHIRM

Was kommt am Bildschirm überzeugend rüber und was nicht? Wie können wir unsere Wirkungskompetenz durch klare Argumente, verbindliches Beziehungsmanagement, bewusste Körpersprache und eine wohlklingende Stimme erhöhen?

> LATERALE FÜHRUNG FÜR PROJEKTLEITER

Mit natürlicher Autorität überzeugen und wirksame Führungsinstrumente wie z.B. „Richtig Delegieren“ und „Feedback geben“ lernen. Umgang mit verschiedenen Kommunikationstypen und schwierige Gespräche meistern.

> WERTSCHÄTZEND FÜHREN

Klarheit und Wertschätzung als ideale Backmischung für eine zukunftsfähige Führung. Einen Rahmen geben, in dem Mitarbeitende wachsen können und ihre Potentiale entfalten. Diversity im Team als Erfolgsfaktor erkennen.

> NEW LEADERSHIP UND AGILE FÜHRUNG

Sich als New Leader zu verstehen bedeutet, authentisch und gleichzeitig klar zu kommunizieren. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Räume erschaffen, damit Kreativität möglich ist. Servant Leadership kennen lernen: Auf Augenhöhe agieren, Vertrauenskultur schaffen, Selbstverantwortung ermöglichen und Entscheidungen delegieren.

> KONFLIKTMANAGEMENT

Keine Angst vor Konflikten. Konfliktarten erkennen, verhärtete Situationen deeskalieren, verschiedene Kommunikationstechniken zur Konfliktlösung kennen lernen und anwenden.

> SCHWIERIGE GESPRÄCHE KONSTRUKTIV FÜHREN – UNANGENEHMES ANSPRECHEN

Statt eine Vermeidungs-Strategie zu fahren und diese Gespräche nicht zu führen, mit einer klaren inneren Haltung und einer wirksamen Gesprächsstruktur ins Gespräch gehen und beide Seiten mit stärken.

Interesse geweckt?

Dann informieren Sie sich gerne unter 0170-4729783, schicken eine Mail an tb@tiziana-bruno.com oder klicken Sie hier.